Trauer im Auer Tiergarten „zoo der minis“

 

Letze Woche musste man sich im „zoo der minis“ von Zwergotterdame
"Ferrett" verabschieden.
Ferrett wurde 1994 im Zoo Rotterdam geboren und kam 2001 nach Aue.
Von Anfang an gehörte das quirlige Otterweibchen zu den absoluten
Publikumslieblingen.
Zwergotter, die in der Natur ein Höchstalter von 15 Jahren erreichen und
im Zoo selten 20 Jahre alt werden, sind sehr soziale Tiere. Ferrett und ihr jüngerer Partner Bruce haben 7 Jahre sehr harmonisch im Auer Tiergarten zusammengelebt. Aufgrund des hohen Alters von Ferrett kam es aber nie zum erwünschten Nachwuchs.
In den letzten Monaten hat Ferrett immer wieder mal Beschwerden auf
Grund ihres Alters gezeigt.
Eine medikamentöse Behandlung brachte nur eine kurzzeitige Besserung.
Schweren Herzens hat man sich dann schließlich entschlossen, Ferrett zu erlösen.
Sie ist friedlich eingeschlafen und wird eine große Lücke hinterlassen.
Damit Bruce nicht zu lange unter dem Verlust leiden musste, wurde
fieberhaft nach einer neuen Partnerin gesucht.
Mit viel Glück wurde der Zoo der Minis e.V. im Zoo Braunschweig fündig.
Li, die 2013 geboren ist, zog noch am gleichen Tag in Aue ein.
Nach nur ganz kurzer Suche nach Ferrett, hat Bruce die neue Partnerin
sofort angenommen und Li findet Bruce auch super.