Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
 

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Aue-Bad Schlema

Für die Rathäuser in Aue und Bad Schlema wird der Besucherverkehr bis auf Weiteres komplett eingestellt. Alle Ämter sind telefonisch zu den sonst üblichen Servicezeiten oder per Mail erreichbar. Im Einzelfall können Termine vereinbart werden. Insoweit für Ihre Anliegen eine telefonische oder schriftliche Auskunft ausreichend ist, erreichen Sie die Ämter unter den bekannten Kontaktdaten. Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung bei der Unterstützung unserer Gesundheitssysteme.

Bitte beachten Sie, dass Termine für das Standesamt sowie Einwohnermeldeamt nur für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten vergeben werden.

Standesamt:
Zutritt nur nach tel. Terminvereinbarung unter 03771 2507512 in der Zeit von täglich 07:00 - 08:30 Uhr, zusätzlich montags/donnerstags 13:00-16:00 Uhr, mittwochs 07:00 bis 16:00 Uhr

Öffnungszeiten Standesamt: Zutritt nur mit Terminvereinbarung
Montag 09:00-12.00
Dienstag 09:00-12:00/13:00-18:00
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00-12:00
Freitag geschlossen

Meldeamt:
Tel.: 03771 281118/E-mail: meldeamt@aue.de
Telefonische Anfragen/Terminvereinbarung in der Zeit montags bis donnerstags von 09.00-12.00/13.00-16.00 Uhr; freitags 09.00-12.00 Uhr

Öffnungszeiten Stadtinformation Rathaus Aue (nur für Besucher mit Terminvereinbarung)
Stadtinformation: 03771/281-125/ stadtinformation@aue.de

Montag und Donnerstag 09:00-12:00 und 13:00-16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Dienstag 09:00-12:00 und 13:00-18:00 Uhr
Freitag 09:00-12:30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerservicebüro Rathaus Bad Schlema (nur für Besucher mit Terminvereinbarung)
Bürgerservicebüro Bad Schlema: 03772/3804-33/ b.grossmann@kurort-schlema.de

Für den Bereich des Bürgerservicebüro im Schlemaer Rathaus gelten folgende Öffnungszeiten:
Dienstag 09:00 Uhr-11:30 Uhr und 12:30 Uhr-18:00 Uhr
Donnerstag 13:00 Uhr-16:00 Uhr

Die Bürgersprechstunde des Amtes für Bildung und Soziales in Schlema und Wildbach entfällt ebenfalls.
In den Bibliotheken ist lediglich eine Medienausleihe bis auf weiteres unter Einhaltung der Hygienebestimmungen möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Informationen zum Coronavirus (Seitenblock rechts-->)

 

DIE „SCHÖNHÖRNCHEN“ SIND DIE „NEUEN“ IM AUER TIERGARTEN „ZOO DER MINIS“

Die „Schönhörnchen“ sind die „Neuen“ im Auer Tiergarten „zoo der minis“

Nach ca. 10 Monaten Bauzeit konnte im Auer Tiergarten ein sehr schönes neues Gehege fertig gestellt worden. Gebaut wurde es von den Mitarbeitern des Zoos der Minis mit Unterstützung des Fördervereins. Da von Anfang an nicht feststand, welches Tier hier später einziehen sollte, wurde das Gehege so gestaltet, dass die Möglichkeit bestand, es je nach Angebot, flexibel zu belegen.

Im Sommer fiel dann die Entscheidung auf Buschschliefer. Diese Tiere sind die kleinsten Schliefer und sehr attraktive bewegungsfreudige Pfleglinge. Sie werden nur sehr selten in Zoos gehalten und sind von daher schwer zu bekommen. Sie sehen aus, wie Nagetiere, nehmen sie in der Zoologie eine eigenständige Ordnung ein. Ihre nächsten Verwandten sind keine Nager, sondern entwicklungsgeschichtlich sind sie eher mit den Elefanten verwandt.

Das Angebot aus einem großen Zoo kam somit gelegen, denn drei Tiere (zwei Weibchen und ein Männchen) sollten abgegeben werden. Für die Abholung wurde der September vereinbart. Umso größer war die Verwunderung, als kurz vor dem vereinbarten Termin plötzlich mitgeteilt wurde, dass die Tiere aus nicht erklärbaren Ursachen verschwunden seien. Dem Zoo war das recht unangenehm und der „zoo der minis“ stand vor dem Problem eines Ersatzes. Das Gehege sollte ja pünktlich zu Beginn der Herbstferien den Besuchern, mit Bewohnern und nicht leer, präsentiert werden.

Einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass das Gehege nun doch mit sehr schönen Tieren besetzt ist. Es sind Prevost Schönhörnchen, die in Südostasien heimisch sind, eingezogen. Diese farbenprächtigen Tiere gibt es in 39 Unterarten. Die Tiere im Auer Tiergarten gehören zur Unterart rafflesi, sind die kleinste Unterart und kommen hauptsächlich auf Sumatra vor. Die beiden(ein Pärchen) heißen Jambi und Medan sind 2020 geboren und kommen aus Nordrhein-Westfalen. Die prächtigen und bunten Tiere, die auch als Dreifarben Schönhörnchen bezeichnet, werden, werden übrigens nur in sechs Zoos in Deutschland gehalten.
Sehen Sie hier alle Einträge der Kategorie

Aktuelles
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo, Mi, Do:09:00-17:00 Uhr    
Di: 09:00-18:00 Uhr    
Fr: 09:00-14:00 Uhr    
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00-12:00 Uhr    
13:00-16:00 Uhr    
Di: 09:00-12:00 Uhr    
13:00-18:00 Uhr    
Fr: 09:00-12:30 Uhr    
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke