Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aue ist bunt

 

Willkommens- und Integrationsangebote in der Großen Kreisstadt Aue

Termine

Die soziale Betreuung in der Großen Kreisstadt Aue ist durch ein breites Spektrum von verschiedenen sozialen Einrichtungen abgedeckt. Sie suchen:
- einen Sprachkurs/einen Integrationskurs/ein Sprachlernangebot für Ihre Kinder/ein Beratungsangebot/ein Angebot zur Unterstützung von geflüchteten Menschen?
Im Nachfolgenden sind Angebote aus der Stadt, welche Geflüchteten helfen „anzukommen“ und sich in die Gesellschaft zu integrieren zusammengestellt. Wer Asylsuchenden helfen möchte z.B. durch Sprachangebote, Vereinsangebote, Sachspenden, etc. der kann sich bei folgender Stelle melden:

Holger Bunthe
Große Kreisstadt Aue (Hauptamt)
Goethestraße 05
08280 Aue
Tel.:03771 281121/Fax:03771 281234
E-Mail: holger.bunthe@aue.de

Begegnungstag

 

 
 
Briefmarkenausstellung_Interkultureller_Tag

Am 10. September 2016 fand der erste interkulturelle Tag in Aue statt. Eröffnet wurde dieses kulturelle Ereignis mit der Briefmarkenausstellung im Auer Kulturhaus, bei denen auch Aussteller aus den Partnerstädten Solingen und Guingamp teilnahmen. Robert Lamet, Vorsitzender des Philatelistenvereins Guingamp, lud die Auer spontan zur Teilnahme an einer Ausstellung in der Bretagne im März 2018 ein. Die Gäste aus den Partnerstädten, neben dem Ehepaar Lamet aus Guingamp Günter Hindrichs, Vorsitzender des Vereins für Philatelie und Postgeschichte Solingen e.V. und Uwe Cörper, 2. Vorsitzender des Philatelistenvereins Solingen, zeigten sich auch sehr beeindruckt vom Interkulturelle Fest auf dem Auer Altmarkt.

DSC08870

Finanziert wurde dieses über das Bundesprogramm „Demokratie Leben“, welches sich aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit einsetzt. Bei leckerer Bratwurst von dem deutschen Gastronom Oeser, original russischem Schokoladeneis von „Skaska“ aus Schneeberg und weiteren ausländischen Gaumenfreuden konnte Begegnung dem Auer Altmarkt gefeiert werden. Der Basar der Köstlichkeiten wurde von der Auer Brücke, welche auch Initiator des Festes war mit Couscous, Lammfleisch und Falafel unterstützt. Zahlreiche Freiwillige darunter Kirchenorganisationen wie z. B. das Diakonische Werk, Vereine wie HELP e.V. und die Oase aus Lößnitz haben einen großen Beitrag zum Gelingen des Festes beigesteuert.

Indisches_Flair

Der deutsche Kinderschutzbund e.V. sorgte neben Kinderschminken und einer Bastelstraße für Indisches Flair auf dem Fest. Depa Patel und Ihre Tochter Raval aus Indien haben mit Hennamalerei einige Auer Hände kunstvoll verziert. Die Oase aus Lößnitz sorgte mit einem mitgebrachten Planschbecken für eine willkommene Abkühlung. Das Bürgerhaus ließ ebenfalls Kinderherzen mit einer Hüpfburg höherschlagen. Um die musikalische Unterhaltung kümmerte sich u.a. die afghanische Band Arman Naderi. Die orientalischen Klänge ließen keine Besucher still stehen. Sogar Oberbürgermeister Heinrich Kohl hat zu dem Lied „Happy Eid“, was so viel bedeutet wie „Möge euer Fest gesegnet sein“ das Tanzbein geschwungen. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt war der Auftritt von Thomas Rups Unger. Der Randfichtenstar lockte viele einheimische Gäste an, wodurch noch mehr Begegnung geschaffen werden konnte. Besonders zur Mittagszeit war ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Einheimischen und neuen Bürgern zu beobachten.

Inerkulrureller_Tag_Kinderschminken

Der syrische Wettergott Baal, der im deutschen Sprachraum bekannte Apostel Petrus und andere wohlgesinnte Wettergottheiten haben zum Interkulturellen Tag für bestes „Integrationswetter“ gesorgt. So konnte auch das gleichzeitig auf dem Gelände der VBFA stattfindende Kinder- und Jugendfest, welches für die UMA´s (Unbekleitete Minderjährige Asylbewerber) geplant und umgesetzt worden war, bei schönstem Wetter den Gästen Freude bereiten.Der interkulturelle Tag, ging am Samstag, den 10. September in der Galerie der anderen Art in Aue mit einem exklusiven Konzert der österreichischen Band „Howling Wuif Projekt“ zu Ende. Wie bereits in der Eröffnungsrede des Interkulturellen Festes von Oberbürgermeister Heinrich Kohl erwähnt, ist es gelungen zu zeigen, dass Aue eine vielfältige, weltoffene und tolerante Stadt ist. Ein Dankeschön geht an die zahlreichen Helfer und tollen Gäste von nah und fern.

Interkultureller_Tag_Musik
 
Beginn der Infoblöcke
Blöcke überspringen
KONTAKT
Öffnungszeiten Stadtinformation
Mo, Mi, Do:09:00-17:00 Uhr    
Di: 09:00-18:00 Uhr    
Fr: 09:00-14:00 Uhr    
Sprechzeiten Verwaltung
Mo, Mi, Do:09:00-12:00 Uhr    
13:00-16:00 Uhr    
Di: 09:00-12:00 Uhr    
13:00-18:00 Uhr    
Fr: 09:00-12:30 Uhr    
Telefon:03771 281-0
Telefax:03771 281-234
stadtinformation@aue.de
Ende der Infoblöcke